Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

start über mich amtsRAT aktuELL  Family History laster  reisen chronik lambsheim referenz impressum 

referenz

Was in meiner Amtszeit ö f f e n t l i c h erledigt wurde . .. . 1 9 9 4 bis 2 0 0 3

Der Flächennutzungsplan wurde fortgeschrieben und gilt bis 2016. Er ist die Grundlage für sämtliche Bebauungspläne.

Folgene Pläne wurden aufgestellt:- Kuhweide, Änderung II- Siedlungserweiterung- Malzfabrik- Feldchen- Im Brand- Eulerweg- Viktoriagelände- Holzacker-Neuweidezusätzlich zahlreiche Änderungspläne

Die Jubiläen mit Saint Georges (Frankreich) und Wörlitz (Sachsen-Anhalt) wurden gepflegt + gefeiert.

Aus der früheren Malz-fabrik wurde ein Wohnge-biet mit Seniorenanlage, Arztpraxen, Sparkasseund Einkaufspassage (Mühltorpassage).

Das Gebiet "Eulerweg" wurde nach mehr als 40 Jahren endlich erschlos-sen. Man kann dort wohnen und arbeiten.

Die Zu- und Abfahrt "Eulerweg" erfolgt über diese Ortsrandstraße, die zunächst provisorisch und später endgültig ausge-baut wurde. Der Ortskern wird dadurch erheblich entlastet.

Es wurde erreicht, dass die 6 Mio Euro Baukosten vom Landkreis übernom-men werden. Der Pla-nungsauftrag wurde erteilt. Die Straße ist mittlerweilegebaut.

- Neuer Verkehrskreisel- Altes Rathaus saniert- Bolzplatz Bollwerkstrße - Spielplatz Reichert - Spielplatz Stadtgraben- Spielplatz Neutorschule - Spielplatz Malzfabrik - Neue Bushaltestelle - Neuer Bahnhof- Neuer Kerweplatz - Neues Schulgebäude- Neuer Betriebshof - 16 neue Wohnungen- Alte Wohnungen saniert - 60.000 qm Grünflächen- Patenschaft für Anlagen- Friedenseiche wurde geschützt- Gewerbegebiet Brand wurde erschlossen- Außenbereich Karlba- cher Weg erschlossen- Einbahnregelungen wurden geschaffen- Neuer Parkplatz Stadt- grabenstraße gebaut- Lagerräume für Vereine wurden geschaffen

Die Einrichtung "Kultur im Zeichen des Schloßtur-mes" wurde neu geschaffen. ( "Margit C. Drescher " )

Das Freibad wurde aus Kostengründen geschlos-sen. Der Bau eines neuen Kreis-Hallenbaden mit Aussenbecken ist fertig.

- WERTSTOFFHOF in der Königsberger Str- Überquerungshilfen wurden gebaut- Feuerwehrfahrzeuge wurden angeschafft- Hallenbad wurde finan- ziell unterstützt (Vertrag)- RV Bank bekam Gebäude Hinterstraße- Ortseingangsschilder wurden aufgestellt- Flurnamensschilder wurden aufgestellt- Fassen- + Vorgarten- wettbewerbe wurden durchgeführt- BEGRÜNUNG der Neu- baugebiete Goethe- straße und Reichert erfolgte in Eigenleistung- Umwelttage wurden ins Leben gerufen- Plaung für Hochwasser- schutz wurde vergeben- HOLZEINSCHLAG wurde zertifiziert - Altes Forsthaus wurde verkauft

- Bgm-Wingerter-Straße, Fußgönheimer Straße, Frankenthaler Straße, Erzberger Straße, Frdr.- Ebert-Straße wurden auf Gemeindekosten saniert- Wirtschaftswegebau ist erfolgt

Zahlreiche Grundstücke als Vorratsflächen wurden günstig gekauft und werden heute teuer verkauft.

Der Kindergarten "Schloß"wurde gebaut, eingerichtet und an die Kirche über-geben

Der Neubau einer Entkalkungsanlage wurde in die Wege geleitet.Die Anlage ist heute in Betrieb (Wasserwerk Maxdorf)

- Eine 6000 m lange Ver- bindungsleitung zwi- schen Hochdorf und Ellerstadt wurde gebaut- Das Wasserwerk Hochdorf wurde saniert

Die neue Anlage für den SV Viktoria (heute Eintracht) wurde zusammen mit dem Verein realisiert.Das Baugebiet "Viktoria" wurde im Gegenzug erschlossen.

- Der Betriebssitz in Fuß- gönheim wurde umfas- send renoviert Büro- und Lagerräume wurden geschaffen- Ein Photovoltaikanlage wurde errichtet- Ein Blockheizkraftwerk wurde eingebaut

- Unterhaltung des Kirch- turms wurde vertraglich geregelt- Glocke Friedhof wurde gegossen- Friedhofskapelle wurde saniert

A n s c h a f f u n g e n3 Zugmaschinen MAN 2 Planen MAN 1 Planen Mercedes1 Tankauflieger2 Container-Chassis2 Hebebühnen 1 Flurförderfahrzeug1 Servicefahrzeug Stellplatz 600 qm wurde angelegt

Eine Transportgenos-senschaft wurde mit aufgebaut und als Aufsichtsratsvorsitzen-der mit geführt

Fahrer wurden intensiv geschult und gefördert

Ein unfallfreier Einsatz im Nahverkehr + Europaweit ist erfolgt.Überwiegend Gefahrgut-transporte.

Und das Private1 9 8 5 bis 2 0 0 8